Artikel drucken
Drucken

Suzuki Motorrad SV 650 – Probleme mit dem Motorsteuergerät

Bestimmte Suzuki Motorräder werden wegen Problemen mit dem On-Board-Diagnose-System zurückgerufen.  

Suzuki SV 650.jpg © ÖAMTC
Suzuki SV 650.jpg © ÖAMTC
Suzuki_SV 650AL7.jpg © ÖAMTC
Suzuki_SV 650AL7.jpg © ÖAMTC

Betroffen von der Rückrufaktion sind 276 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Suzuki in Österreich. Im Detail betroffen ist das Motorrad SV 650 Modell 2017.

Ein Sprecher von Suzuki Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass bei bestimmten Fahrzeugen das On-Board-Diagnose-System (OBD) fehlerhaft programmiert wurde. Dadurch könnte eine vorliegende Störung im Bereich des Ansaugluft-Temperatursensors möglicherweise nicht erkannt werden.      

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Steuergerät in der Fachwerkstatt ausgetauscht.  Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf zirka 18 Minuten.  

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den österreichischen Importeur schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion startete schon am 04.04.2017. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommunikationssysteme für Motorradhelme

Im Auto ist es Alltag: Man hört die Anweisungen des Navis, kann mit seinem Beifahrer sprechen und per Freisprecheinrichtung telefonieren. All diese Dinge sind auch für Motorradfahrer möglich. Bluetooth, Funk oder Kabel? Die Vor- und Nachteile der Systeme im Überblick.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln