Artikel drucken
Drucken

Suzuki Motorrad GSX-S, GSX-R125 - Rahmen kann brechen

Möglicherweise kann der Rahmenlack unter bestimmten Einflüssen abgetragen werden.

GSX-R125.jpg © ÖAMTC
GSX-R125 © ÖAMTC

Betroffen von der Rückrufaktion sind 103 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Suzuki in Österreich. Im Detail betroffen sind die Motorräder GSX-S und GSX-R125 aus dem Modelljahr 2018.

Ein Sprecher von Suzuki Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass unzureichende Angaben zur Lackierung des Rahmens und der Drehmoment-Spezifikationen der vorderen Motor-Halteschrauben gemacht wurden. Der Rahmenlack kann unter Einfluss von Hitze, Vibrationen oder anderen vom Motor erzeugten Faktoren, abgetragen werden. Die Folge wäre, dass sich die axiale Anzugskraft an den vorderen Motor-Halteschrauben reduziert. Bei fortgesetzter Nutzung unter diesen Bedingungen kann es zu einem Bruch der vorderen Motor-Halteschrauben oder des Rahmens kommen. Sollte dieser Fall eintreten wäre ein Kontrollverlust des Motorrads die Folge.      

Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen zwei Schrauben zur Motorbefestigung in der Fachwerkstatt ausgetauscht.  

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den österreichischen Importeur schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln