Artikel drucken
Drucken

Suzuki Ignis – Möglicher Ausfall des Zündkontaktschalters

suzuki_ignis_2003 © ÖAMTC
suzuki_ignis_2003 © ÖAMTC
In Österreich betrifft die Rückrufaktion 2559 Fahrzeuge des Suzuki Modells Ignis (RG413/RG415). Der Produktionszeitraum ist nicht definiert da Fahrgestellnummern selektiv betroffen sind.
In einem Schreiben informierte ein Sprecher von Suzuki Austria den ÖAMTC, dass im Rahmen einer Bauteilprüfung ein möglicher Mangel festgestellt wurde. Das in der Produktion verwendete Schmierfett an den elektrischen Kontakten des Zündkontaktschalters kann unter Umständen überaltern und daher verkohlen, so der Sprecher. Es könnte daher zum Funktionsausfall kommen, wenn der Zündkontaktschalter zu oft den Abrissfunken ausgesetzt war, die beim Starten des Motors entstehen können. Daher werden im Rahmen des Rückrufs präventiv die Zündkontaktschalter an den betroffenen Fahrzeugen erneuert. Die Dauer des Werkstättenaufenthalts hierfür beläuft sich auf rund eine halbe Stunde.
Die Rückrufaktion startete am 06.07.2015 und die betroffenen Fahrzeughalter werden über den österreichischen Versicherungsverband in Kenntnis gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln