Artikel drucken
Drucken

Suzuki – Befestigungsschrauben der Hinterachse können sich lösen

05_2013_unter_10000_Suzuki-Swift
05_2013_unter_10000_Suzuki-Swift
suzuki_sx4_scross_marcus_2014
suzuki_sx4_scross_marcus_2014
suzuki_grvitara_05 © ÖAMTC
suzuki_grvitara_05 © ÖAMTC
Der Rückruf betrifft die Suzuki Modelle Swift, SX4 S-Cross und Vitara. In Österreich sind 485 Fahrzeuge betroffen.

Suzuki Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Oberflächenbeschichtung der Befestigungsschrauben an der Hinterachse, möglicherweise nicht den Werksvorgaben entspricht. Dies kann dazu führen, dass sich die Befestigungsschrauben der Hinterachse über einen längeren Zeitraum lösen können. Die maximale Reparaturzeit beläuft sich in der Fachwerkstatt auf zirka 45 Minuten.

Die Rückrufaktion ist bereits Mitte März angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln