Artikel drucken
Drucken

Skoda Yeti – Seitenairbag verursacht Rückruf

Yeti_Monte_Carlo_001
Yeti_Monte_Carlo_001
In Österreich sind 29 Fahrzeuge des Typs Skoda Yeti 5L aus dem Modelljahr 2015 betroffen.

Skoda Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass es bei Fahrzeugen des Typs Skoda Yeti, gefertigt in einem bestimmten Zeitraum, zu Defekten am Gasgeneratorgehäuse kommen kann. Durch das Auslösen des Seitenairbags kann das Gasgeneratorgehäuse beschädigt werden, was die mögliche Folge hätte, dass sich kleine Metallteile lösen und in die Fahrgastzelle eindringen könnten.
Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Seitenairbag in der Fachwerkstatt ausgetauscht.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden schon über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln