Artikel drucken
Drucken

Rückruf der Hersteller Kettler und Hercules

Möglicherweise kann die Vorradgabel während des Einstellens brechen.

Kettler 2° E Street Beltdrive.jpg © ÖAMTC
Kettler 2° E Street Beltdrive.jpg © ÖAMTC

Insgesamt sind 490 Kettler Pedelecs und 157 Hercules Fahrräder betroffen. Genauer werden die folgenden Modelle mit Modelljahr 2018 bis 2020 zurückgerufen:

  • Kettler 2° E Comp
  • Kettler 2° E Beltdrive
  • Kettler 2° E Street Beltdrive
  • Kettler 2° E Comp Street
  • Hercules Tessano F8 Lite

Bei einem Produkttest des ADAC wurde bei den Modellen festgestellt, dass die Vorradgabel während des Einstellens brechen oder deformieren kann, sollte sich die Pressverbindung lösen. Da es nicht auszuschließen ist, dass dies auch während des Fahrbetriebs erfolgen kann, werden vorsorglich alle Räder zurückgerufen, die mit dieser Gabel ausgestattet sind.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden alle Kunden gebeten, sich wegen eines kostenlosen Austausches der Vorradgabeln mit ihrem Fachhändler in Verbindung zu setzen. Die Nutzung der Räder sollte bis zu dem Umtausch eingestellt werden, da sonst Verletzungsgefahr besteht.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt