Artikel drucken
Drucken

Renault Clio – Aufscheuernde Bremsschläuche mindern Bremswirkung

07_2013_top15_11_renault_clio
07_2013_top15_11_renault_clio
In Österreich sind insgesamt 4062 Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen. Im Detail handelt es sich um Renault Clio Modelle, welche im Zeitraum von März 2013 bis September 2014 in der Türkei (Bursa) produziert wurden.
Ein Sprecher von Renault Österreich bestätigte gegenüber dem ÖAMTC, dass bei den genannten Fahrzeugen sich die vorderen Bremsschläuche aufgrund von Verarbeitungsfehlern der Radhausverkleidung aufscheuern können. In weiterer Folge kann dies die Bremswirkung des Fahrzeugs beeinträchtigen, erklärte der Sprecher. Daher werden im Rahmen des Rückrufs die betroffenen Bremsschläuche kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht. Hierfür ist je nach Arbeitsaufwand ein Werkstättenaufenthalt von bis zu zwei Stunden erforderlich
Die Rückrufaktion ist in Österreich bereits angelaufen und die Halter der betroffen Fahrzeuge werden mittels einem Schreiben von Renault Österreich informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln