Artikel drucken
Drucken

Probleme mit der Sitzlehnenverstellung beim MINI 3-Türer

vas_2014_mini_cooper_s_c
vas_2014_mini_cooper_s_c
In Österreich sind in Summe 29 Fahrzeuge des dreitürigen MINI aus dem Produktionszeitraum 12.08.2014 bis 02.09.2014 von der Rückrufaktion betroffen. Bei rund einem Drittel der Fahrzeuge wurde bereits nachgebessert.
Ein Sprecher von BMW Austria teilte dem ÖAMTC auf Nachfrage mit, dass der Hintergrund des Rückrufs das möglicherweise nicht vollständige Einrasten des Umlenkhebels an den Vordersitzen ist. Daher kommt es im Zuge eines maximal 30 minütigen Aufenthalts in der Fachwerkstatt zu einer Rejustierung des Bedienhebels der Sitzlehnenverstellung der Vordersitze, so der Sprecher.
Die Verständigung der Fahrzeughalter über den bereits im November 2014 angelaufenen Rückruf erfolgt durch die jeweiligen MINI Partner.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln