Artikel drucken
Drucken

Porsche - Probleme mit dem Motor

Möglicherweise kann sich die Pleuelverschraubung lösen und Schäden im Motor verursachen.

Porsche 718 Boxster GTS.jpg © ÖAMTC
Porsche 718 Boxster GTS.jpg © ÖAMTC
Porsche 718 Cayman GTS.jpg © ÖAMTC
Porsche 718 Cayman GTS.jpg © ÖAMTC

In Österreich werden 5 Porsche Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle 718 Spyder, 718 Boxster GTS 4.0, 718 Cayman GT4 und 718 Cayman GTS 4.0 der Baureihe 982 aus dem Modelljahr 2021 betroffen.

Ein Sprecher von Porsche Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass die verbauten Pleuel nicht den Vorgaben entsprechen. Daher kann über die Laufzeit des Fahrzeuges ein Lösen der Pleuelverschraubungen nicht ausgeschlossen werden. Sollte dies der Fall sein, ist es im Fahrbetrieb möglich, dass Geräusche aus dem Kurbeltrieb zu hören sind und im Kombiinstrument eine Öldruckwarnung aufscheint. Wenn der Motor dennoch weiter betrieben wird, kann es im weiteren Schadensverlauf zu einem Austreten von Öl sowie zu einem Motorschaden kommen.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Motor in der Fachwerkstatt ausgetauscht.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 15.04.2021

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt