Artikel drucken
Drucken

Opel - Probleme mit dem Dieselpartikelfilter

Möglicherweise könnte es zu einem höheren Dieselpartikeldurchsatz kommen als angegeben.

Opel Combo_Marcus_2019.jpg © Werk
Opel Combo © Werk
Opel Grandland X_CMS.jpg © Werk
Opel Grandland X © Werk

In Österreich sind 8 Opel Fahrzeuge betroffen und zwar die Modelle Combo-E (MJ 2019), Crossland X (MJ 2018) und Grandland X (MJ 2018 und 2019), alle mit den Motoren LQJ und LQP.

Ein Sprecher von Opel Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es zu Emissionsabweichungen kommen kann. Die Fahrzeuge können einen höheren Dieselpartikeldurchsatz aufweisen als angegeben.

Im Rahmen des Rückrufes wird die Software in der Fachwerkstatt geändert. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird max. 3,6 Stunden in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion startete schon Anfang April 2019. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln