Artikel drucken
Drucken

Opel Meriva muss aufgrund fehlerhafter Gurtschlösser in die Fachwerkstatt

Opel-Meriva-288800-medium
Opel-Meriva-288800-medium
In Summe sind hierzulande 286 Fahrzeuge des Modells Opel Meriva (Meriva-B) aus dem Modelljahr 2015 von der Rückrufaktion betroffen.
Ein Sprecher von GM Austria teilte dem ÖAMTC auf Nachfrage mit, dass bei den genannten Fahrzeugen fehlerhafte Gurtschlösser auf den Rücksitzen verbaut sein könnten. Diese können sich im Falle eines Unfalls öffnen, wodurch für die Insassen eine erhebliche Gefahr besteht. Daher werden im Rahmen eines ca. einstündigen Aufenthalts die Gurtschlösser überprüft und ggf. ausgetauscht.
Die Halter der betroffenen Fahrzeuge wurden vom österreichischen Versicherungsverband informiert. Start der Rückrufaktion in Österreich war der 11. Dezember 2014.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln