Artikel drucken
Drucken

Opel Meriva B - Motorstörung durch falsch verlegten Motorkabelsatz

opel-meriva-b-4
opel-meriva-b-4
In Österreich sind 317 Fahrzeuge des Typs Opel Meriva B mit einem 1.6 L Dieselmotor und 6.Gang-Schaltgetriebe M32 betroffen.
Ein Sprecher von GM Austria teilte dem ÖAMTC mit, dass es durch eine falsche Verlegung des Motorkabelsatzes zu Warnanzeigen kommen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu Startproblemen des Motors kommen. Im Rahmen der Rückrufaktion wird der Mangel durch eine Neupositionierung des Motorkabelsatzes behoben. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf rund 12 Minuten in der Fachwerkstatt.
Die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt. Die Rückrufaktion startete schon Ende Juni 2015.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln