Artikel drucken
Drucken

Nissan Qashqai - Kühlerlüfter kann ausfallen

Möglicherweise kann es zu einem Kurzschluss und in weiterer Folge zum Ausfall des Kühlerlüfters kommen.

Nissan Qashqai_CMS.jpg © Werk
Nissan Qashqai © Werk

In Österreich betrifft es insgesamt 55 Nissan Fahrzeuge, bei 12 von diesen wurde der Fehler vor der Auslieferung behoben. Genauer ist das Modell Qashqai mit 1,5 dCI Motor aus dem Produktionszeitraum Juni 2018 bis November 2018 betroffen.

Eine Sprecherin von Nissan Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es zu Problemen mit der Kühlerlüfter-Baugruppe kommen kann. Aufgrund einer weltweiten Verknappung von Keramikkondensatoren haben die Zulieferer des Sublieferanten für die Leiterplatte des Lüftermotorreglers eine ungeeignete und nicht genehmigte Alternative für den Keramikkondensator eingebaut. Diese könnte zu einem Kurzschluss und zum Ausfall des Kühlerlüfters führen. Wird das Fahrzeug in diesem Zustand gefahren, kann die Temperatur der Motorkühlflüssigkeit ansteigen und infolgedessen greift die Motorschutzlogik ein. Dadurch reduziert sich das verfügbare Drehmoment und die Anzeigeleuchte „MIL EIN“ auf der Instrumententafel leuchtet zur Warnung des Kunden vor Überhitzung auf.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird der Defekt behoben. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf ca. 2 Stunden in der Fachwerkstatt.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln