Artikel drucken
Drucken

Neuerliche Nachfassung bei Audi A4 Rückrufaktion – neue Parametrierung des Airbagsteuergeräts

via12 audi a4 limousine f01
via12 audi a4 limousine f01
Insgesamt 12413 Fahrzeuge der Modellreihe Audi A4 (8K, 828) aus den Modelljahren 2013 bis 2015 sind von der Rückrufaktion in Österreich betroffen.
In einer schriftlichen Stellungnahme informierte eine Sprecherin der Porsche Austria GmbH den ÖAMTC, dass bei den betroffenen Fahrzeugen die Möglichkeit besteht, dass im Falle eines Unfalls die Frontairbags nicht wie vorgesehen ausgelöst werden. Daher wird im Zuge des Rückrufs eine neue Parametrierung des Airbagsteuergeräts durchgeführt. Unfälle, Sach- oder Personenschäden sind im Zuge dieses Mangels bis dato nicht bekannt.
Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden vom österreichischen Versicherungsverband benachrichtigt. Die Rückrufaktion startete bereits am 24.10.2014.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln