Artikel drucken
Drucken

Mercedes-Benz Vito - Probleme mit dem Gurtstraffer

Möglicherweise kann die zusätzliche Verriegelung des Kabelsatzes für den Gurtstraffer nicht geschlossen sein.

Mercedes Vito.jpg © http://media.daimler.com/
Mercedes Vito.jpg © http://media.daimler.com/

Im Detail ist das Modell Vito der Baureihe 447 mit der Ausstattung Doppelbeifahrersitz von Mercedes-Benz aus dem Modelljahr 2020 betroffen.

Eine Sprecherin von Mercedes Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die zusätzliche Verriegelung der Steckverbindung des Kabelsatzes für den Gurtstraffer im Doppelbeifahrersitz nicht geschlossen sein könnte.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Zustand der Verriegelung in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls geschlossen. Der Werkstattaufenthalt beträgt maximal 60 Minuten.

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits gestartet. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 08.04.2021

ÖAMTC Stützpunkt