Artikel drucken
Drucken

Mercedes-Benz Sprinter - Beschädigung der Glühzeitenstufe

Möglicherweise kann die Glühzeitenstufe beschädigt werden und es kommt in weiterer Folge zu einem Kurzschluss.

Mercedes-Benz Sprinter.jpg © ÖAMTC
Mercedes-Benz Sprinter.jpg © ÖAMTC

Im Detail ist das Modell Sprinter (VS30) der Baureihe 910 mit Frontantrieb und Motor OM651 betroffen.

Eine Sprecherin von Mercedes Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es im Falle einer Front-Kollision im unteren Geschwindigkeitsbereich zu einer Beschädigung der Glühzeitenstufe kommen kann. Der Grund für den möglichen Defekt ist die spezielle Einbaulage der Glühzeitenstufe am quer verbauten Motor. Es kann zu einem Kurzschluss kommen, jedoch ohne vollständige Abtrennung der Stromversorgung der Glühzeitenstufe.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen ein Abdeckgehäuse für die Glühzeitenstufe sowie eine pyrotechnische Sicherung in der Fachwerkstatt nachgerüstet. Der Werkstattaufenthalt beträgt maximal 120 Minuten.

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits im Mai 2021 gestartet. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 06.07.2021

ÖAMTC Stützpunkt