ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Mercedes-Benz C-Klasse - Probleme mit dem Schlauchsensor der aktiven Motorhaube

Möglicherweise wurde der Schlauchsensor nicht korrekt befestigt.

Mercedes C-Klasse.jpg © http://media.daimler.com/
Mercedes C-Klasse.jpg © http://media.daimler.com/

Im Detail ist das Modell C-Klasse (BR 206) von Mercedes-Benz aus dem Produktionszeitraum Oktober bis November 2021 betroffen.

Eine Sprecherin von Mercedes Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass der Schlauchsensor zur Ansteuerung der aktiven Motorhaube aufgrund einer fehlerhaften Nut im Pralldämpfer nicht nach den Spezifikationen befestigt wurde. Im Falle eines Unfalls könnte das Anheben der aktiven Motorhaube zum Schutz von Passanten zu spät oder überhaupt nicht erfolgen, weshalb eine erhöhte Verletzungsgefahr für die beteiligten Passanten nicht ausgeschlossen werden kann.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Pralldämpfer in der Fachwerkstatt ersetzt. Der Werkstattaufenthalt beträgt zirka 120 Minuten.

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion startete bereits im Mai 2022. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 21.06.2022

ÖAMTC Stützpunkt