Artikel drucken
Drucken

Mazda CX-30 - Fehlfunktion der elektrischen Heckklappe

Möglicherweise kann sich die Heckklappe, im geöffneten Zustand, unerwartet absenken.

mazda_cx_30.jpg © Werk
Mazda CX-30 © Werk

Betroffen von der Rückrufaktion sind 3.747 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Mazda in Österreich. Im Detail ist es das Modell CX-30 aus dem Bauzeitraum April 2019 bis Oktober 2020.

Eine Sprecherin von Mazda Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass bei der elektrischen Heckklappe eine Fehlfunktion auftreten kann. Dies kann dazu führen, dass sich die vollständig geöffnete Heckklappe unerwartet absenkt und dadurch eine Verletzungsgefahr entsteht.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Software der Heckklappensteuerung in der Fachwerkstatt neuprogrammiert.

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits gestartet. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand 12.03.2021

ÖAMTC Stützpunkt