Artikel drucken
Drucken

Mazda 3, 6, CX-5 - Probleme mit der Einlassschließklappe

Möglicherweise funktioniert die Einlassschließklappe nicht wie vorgesehen.

mazda_6_marcus_2014
Mazda 6
mazda_cx_5.jpg © Werk
Mazda CX-5 © Werk

Betroffen von der Rückrufaktion sind 18.021 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Mazda mit 2.2l-Dieselmotor in Österreich. Im Detail sind es die Modelle Mazda 3 (1.367), Mazda 6 (4.245) und CX-5 (12.409) aus den Baujahren 2016 bis 2018.

Eine Sprecherin von Mazda Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass sich Ruß im Bereich der Einlassschließklappe des Motors ablagert und dafür sorgt, dass die Einlassschließklappe nicht wie vorgesehen schließt. In weiterer Folge kann dadurch der Motor absterben.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Fehler in der Fachwerkstatt durch eine Überprüfung der Ansteuerungssoftware und durch ein Softwareupdate behoben. Werden bei der Überprüfung Fehler in der Einlassschließklappe festgestellt, wird das Bauteil gegebenenfalls durch ein neues ersetzt.  

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits gestartet. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln