Artikel drucken
Drucken

KTM 1290 Super Duke – Kraftstoffschlauch muss getauscht werden

ktm-1290-super-duke-gt
ktm-1290-super-duke-gt

In Österreich betrifft der Rückruf das Modell 1290 Super Duke GT der Modelljahre 2016 und 2017.

Eine Sprecherin von KTM Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass der Kraftstoffschlauch undicht sein kann. Dies könnte im schlimmsten Fall zu Schäden durch austretenden Kraftstoff oder bei Vorhandensein einer Zündquelle zu Bränden führen. Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Kraftstoffschlauch in der Fachwerkstatt ausgetauscht.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden direkt von KTM verständigt und gebeten einen autorisierten KTM-Händler zu verständigen. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln