Artikel drucken
Drucken

Hyundai Veloster, iX35 - Überhitzung der 12 Volt Steckdose

Möglicherweise kann es bei längerer Verwendung des Reifenpannen-Sets zu einer Überhitzung der 12 Volt Steckdose kommen.

Hyundai Veloster.jpg © https://www.hyundai.at/presse
Hyundai Veloster.jpg © https://www.hyundai.at/presse
Hyundai iX35.jpg © https://www.hyundai.at/presse
Hyundai iX35.jpg © https://www.hyundai.at/presse

In Österreich werden 1.198 Hyundai Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle Veloster und iX35 aus dem Bauzeitraum September 2008 bis November 2012 betroffen.

Ein Sprecher von Hyundai Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es zu einer Überhitzung der 12 Volt Steckdose kommen kann. Dies geschieht, wenn man die 12 Volt Steckdose für die längere Verwendung des Tire Mobility Kit’s (Reifenpannen-Set) nutzt.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Stromanschluss für den Tire Mobility Kit (Reifenpannen-Set) in der Fachwerkstatt geändert. Nach dem Rückruf erfolgt die Stromversorgung direkt über die 12 Volt Batterie mittels Klemmen. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 15 Minuten in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 21.06.2021

ÖAMTC Stützpunkt