ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Hyundai i30 - Gurtstraffer löst bei Unfall nicht aus

Möglicherweise löst der Gurtstraffer bei einem Unfall nicht korrekt aus.

Hyundai i30 © Werk
Hyundai i30 © Werk

In Österreich werden 8 Hyundai Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modelle i30 aus dem Produktionszeitraum 25. Mai bis 6. Oktober 2022 betroffen.

Ein Sprecher von Hyundai Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass bei einigen Fahrzeugen die Auslösung des Gurtstraffers im Falle eines Unfalles nicht den vorgegebenen Spezifikationen entspricht.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Gurt inklusive Gurtstraffer auf der Beifahrerseite in der Fachwerkstatt erneuert. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 60 Minuten in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 01.07.2022

ÖAMTC Stützpunkt