Artikel drucken
Drucken

Honda CR-V - Kurzschluss im Hauptschalter des Fensterhebers

Möglicherweise kann Flüssigkeit in den Hauptschalter des Fensterhebers gelangen und zu einem Kurzschluss führen.

Honda CR-V_Marcus_2019.jpg © Werk
Honda CR-V © Werk

In Österreich werden 1.370 Honda Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell CR-V aus den Modelljahren 2002 bis 2006 betroffen.

Eine Sprecherin von Honda Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass Flüssigkeit in den Hauptschalter des Fensterhebers eindringt. Dies könnte zur Folge haben, dass ein Kurzschluss entsteht, die Teile überhitzen und im schlimmsten Fall schmelzen.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Schaden in der Fachwerkstatt behoben. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. einen halben Tag in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 17.05.2021

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt