Artikel drucken
Drucken

Ford Transit - Probleme mit dem Panoramadach

Möglicherweise kann sich das Panoramadach lösen.

Ford Transit
Ford Transit

Betroffen von der Rückrufaktion sind 487 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Ford in Österreich. Im Detail ist das Modell Transit aus dem Werk Valencia, aus dem Bauzeitraum 17.07.2014 bis 01.10.2016 betroffen.

Ein Sprecher von Ford Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass eine schlechte Klebe-Verbindung zwischen Panoramadach und Fahrzeugkarosserie besteht. Dies könnte zu Windgeräuschen, Wasserlecks oder Loslösung vom Fahrzeug führen.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen das Panorama-Dachglas in der Fachwerkstatt entfernt, gereinigt und neu verklebt. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe der Sprecherin auf zirka 3 Stunden. Rechnet man die Trocknungszeit des Klebers dazu, kann es bis zu 24 Stunden dauern.            

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits Ende August angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt