Artikel drucken
Drucken

Ford Focus - Probleme mit dem Motorkabelbaum

Möglicherweise kann sich der Motorkabelbaum lösen und an einer Getriebeschraube scheuern.

Ford Focus_Marcus_2019.jpg © Werk
Ford Focus © Werk

Betroffen von der Rückrufaktion sind 129 Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Ford in Österreich. Im Detail ist das Modell Focus aus dem Werk Saarlouis aus dem Bauzeitraum 31.07.2019 bis 04.05.2020 betroffen.

Ein Sprecher von Ford Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass sich der Motorkabelbaum nach der Montage lösen und an den Getriebeschrauben scheuern kann. Eine Beschädigung des Kabelbaumes kann zu einem rauen Leerlauf, einer verringerten Motorleistung oder zu einem Motorstillstand führen. 

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Motorkabelbaum in der Fachwerkstatt kontrolliert und gegebenenfalls ausgetauscht. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe der Sprecherin auf zirka 30 Minuten für die Kontrolle. Sollte etwas beschädigt sein, kann es bis zu 7 Stunden dauern.            

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden über den Österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits Mitte August angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt