Artikel drucken
Drucken

Ford EcoSport - Probleme mit dem vorderen Querlenker

Möglicherweise kann es zu einer Beeinträchtigung der Lenkung und zu einem Antriebsverlust kommen.

ford_ecosport
Ford EcoSport

Der Rückruf betrifft in Österreich 89 Ford Fahrzeuge. Genauer betroffen ist das Modell Ford EcoSport gebaut in Chennay aus dem Bauzeitraum 02. Mai 2017 bis 10. Juni 2017.

Ein Sprecher von Ford Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass ein Querlenker unten vorne verbaut sein könnte, bei dem die Schweißnähte möglicherweise nicht den Spezifikationen entsprechen. Die Folge wäre ein Bruch der Schweißnaht am Querlenker, wodurch das Vorderrad das Radhaus und/oder den Kotflügel berührt. Das kann zu einer Blockade des Vorderrads führen, die Kontrolle über die Lenkung beeinträchtigen und einen Antriebsverlust zur Folge haben, wenn sich die Kardanwelle vom Getriebe löst.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Querlenker in der Fachwerkstatt geprüft und gegebenenfalls ausgetauscht. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechers auf zirka 0,4 Stunden bei reiner Prüfung. Für den Austausch auf einer Seite werden 1,2 Stunden benötigt und 1,4 Stunden bei beidseitigem Austausch.

Die Rückrufaktion läuft bereits, die betroffenen Fahrzeughalter wurden durch den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln