Artikel drucken
Drucken

BMW – Probleme mit dem ISOFIX-System

Crashtest BMW X3 2011-08
Crashtest BMW X3 2011-08
bmw_x4
bmw_x4
In Österreich sind 15.382 BMW-Fahrzeuge der Modelle X3 und X4 aus dem Produktionszeitraum von September 2010 bis 14.April 2016 betroffen.

Ein Sprecher von BMW Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es bei X3 und X4 Modelle zu Problemen mit dem starren ISOFIX-System kommen kann. Der Mangel betrifft die 4 Befestigungsbügel. Diese dienen dazu auf dem linken und rechten Rücksitz jeweils 1 Kindersitz an 2 Bügeln zu befestigen. Im Fahrbetrieb können Schwingungen durch das starre ISOFIX-System auf die Haltebügel einwirken. Die Schwingbelastung hängt von der Klasse des benutzten Kindersitzes, dem Gewicht des Kindes, der Nutzungshäufigkeit und dem Fahrprofil bzw. der Streckenbeschaffenheit ab. Im Laufe der Betriebszeit kann es zum Brechen der Befestigungsbügel kommen.
Im Rahmen der Rückrufaktion werden die 4 Befestigungsbügel des ISOFIX-Systems an den Rücksitzen mit jeweils einem Metallwinkel verstärkt. Der Aufenthalt in der Fachwerkstatt beträgt 2 Stunden.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden vom österreichischen Versicherungsverband und der Händlerorganisation verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits Ende Mai angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln