Artikel drucken
Drucken

BMW 1er - Probleme mit der Sitzmechanik

Möglicherweise können die Sitze nicht richtig einrasten, wodurch eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht.

bmw_1er_3trg © ÖAMTC
BMW 1er © ÖAMTC

Der Rückruf betrifft 1 BMW-Fahrzeug in Österreich. Im Detail ist das Modell 1er mit 3 Türen aus dem Baujahr 2017 betroffen.

Ein Sprecher von BMW Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass das Rastelement des Easy-Entry-Kits nicht korrekt in der unteren Schwinge verriegelt. In der Folge kann der Verriegelungsstift seinen Endanschlag nicht erreichen. Eine Verriegelung der Sitzlehne ist somit nicht sichergestellt.

Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei dem betroffenen Fahrzeug die Sitzmechanik in der Fachwerkstatt ersetzt. Der Werkstattaufenthalt beläuft sich auf zirka 2 Stunden.

Die Rückrufaktion ist bereits am 06.02.2018 angelaufen, der betroffene Fahrzeughalter wurde über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kindersitze

15 häufige Fragen und Antworten. Die Qual der Kindersitz-Wahl: Bei der Fülle an Modellen, die der Markt bietet, ist es schwierig, den passenden Sitz zu finden. Umso wichtiger ist es, sich vor dem Kauf gründlich zu informieren. Wir haben 15 häufige Fragen für Sie beantwortet und erklärt.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln