Artikel drucken
Drucken

Bentley Bentayga – Überprüfung von Schraubverbindungen

VAS1601_bentley_bentayga-4502
VAS1601_bentley_bentayga-4502

Von dem Rückruf sind in Österreich 13 Bentley Fahrzeuge betroffen. Im Detail ist das Bentley Modell Bentayga aus dem Produktionszeitraum von November 2015 bis November 2016 betroffen.

Bentley hat den ÖAMTC informiert, dass bei bestimmten Fahrzeugen Drehmomentangaben für eine kleine Anzahl von Verschraubungen fehlen könnten. Eine mögliche Folge wäre, dass nicht der komplette Insassenschutz besteht.
Im Rahmen der Rückrufaktion werden bei den betroffenen Fahrzeugen die Verschraubungen in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls neu angezogen. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 2 Stunden in Anspruch nehmen.

Die Kunden der betroffenen Fahrzeuge wurden schon über den österreichischen Versicherungsverband schriftlich verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits Anfang Dezember 2016 angelaufen. Es sind keine Schadensfälle bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln