Artikel drucken
Drucken

Audi Q3 - Probleme mit dem Sicherheitsgurt

Möglichweise funktioniert die Aufrolleinrichtung des Sicherheitsgurtes beim rechten Vordersitz nicht einwandfrei.

Audi Q3.jpg © ÖAMTC
Audi Q3.jpg © ÖAMTC

In Österreich werden 147 Audi Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle Q3 und Q3 Sportback (F3) aus dem Modelljahr 2021 betroffen.

Ein Sprecher von Audi Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass die Funktion der Aufrolleinrichtung des Sicherheitsgurtes bei dem vorderen Beifahrersitz beeinträchtigt sein kann. Im Fertigungsprozess kam es beim Lieferanten zu Produktionsstörungen. Unter Umständen kann die Gurtblockierung bei einem starken Bremsvorgang oder einem seitlichen Kippen des Fahrzeuges versagen. Die Gurtstraffer-Funktion und die Trägheitsblockierung des Sicherheitsgurtes funktionieren weiterhin wie geplant.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der Dreipunkt-Sicherheitsgurt mit Gurtstraffer vorne rechts in der Fachwerkstatt überprüft und gegebenenfalls ersetzt.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand 26.04.2021

ÖAMTC Stützpunkt