Artikel drucken
Drucken

Audi e-Tron - Ersetzen der Bremsdruckeinheit

Möglicherweise können Bauteile der Bremsdruckeinheit über die Laufzeit korrodieren.

audi_e_tron.jpg © Werk
Audi e-Tron © Werk

In Österreich werden 21 Audi Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell e-Tron [GE] aus dem Modelljahr 2021 betroffen.

Ein Sprecher von Audi Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass Bauteile der Bremsdruckeinheit über die Laufzeit korrodieren können. Sollte dies der Fall sein, führt es zu einer Funktionsbeeinträchtigung der Bremskraftunterstützung, Geschwindigkeitsanzeige, der Funktionen Antiblockiersystem und Elektronische Stabilisierungskontrolle. Ein Bremsen ist weiterhin unter erhöhter Kraftaufwendung möglich, jedoch verlängert sich der Bremsweg. Aufgrund des Ausfalls der Systeme ABS und ESC, kann es beim Bremsen zu einer Beeinträchtigung der Manövrierfähigkeit des Fahrzeugs kommen.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen der elektronische Bremskraftverstärker in der Fachwerkstatt ersetzt.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 19.10.2021

ÖAMTC Stützpunkt