PRESSE

PRESSE

Reminder: ÖAMTC und Ökosoziales Forum fordern Ökoprämie-NEU - Achtung: Terminvorverlegung auf 9 Uhr

Ökosozial ist, was Menschen und Umwelt schützt und die Wirtschaft stützt

Wien (OTS) - Noch immer sind auf Österreichs Straßen rund 1,6 Millionen Autos unterwegs, die lediglich der Abgasklasse Euro 3 oder schlechter entsprechen. Sie sind für einen Großteil der von Autos verursachten NOx- und Feinstaub-Emissionen verantwortlich und noch dazu sicherheitstechnisch veraltet. Die Klimaziele der Vereinten Nationen und der EU sehen vor, dass die Treibhausgas-Emissionen in Österreich bis 2030 um 36 Prozent reduziert werden müssen. Um dieses Ziel und eine signifikante Schadstoff-Reduktion zu erreichen, ist eine Neuauflage der "Ökoprämie" mehr als sinnvoll.

Deshalb fordern der Präsident des Ökosozialen Forums, Stephan Pernkopf, und ÖAMTC-Direktor Oliver Schmerold eine radikale Umstrukturierung der Autoflotte in Österreich.

Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentieren ÖAMTC und Ökosoziales Forum ihren gemeinsamen Vorschlag zur Ökoprämie-NEU. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf ökologischen, sozialen und Sicherheitsaspekten. Details zur Finanzierung werden ebenfalls präsentiert.

Wann: Mittwoch, 12. Juli 2017, 9 Uhr Wo: ÖAMTC-Mobilitätszentrum, 1030 Wien, Baumgasse 129

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Dr. Stephan Pernkopf, Präsident Ökosoziales Forum
  • DI Oliver Schmerold, Direktor ÖAMTC

Anmeldungen bitte an kommunikation@oeamtc.at oder telefonisch unter 01 711 99 – 21218.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln