ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

G7-Gipfel: Kontrollen an Grenzen zu Deutschland

Großraum Scharnitz - Mittenwald - Garmisch-Partenkirchen ab 25. Juni meiden.

Symbolfoto © ÖAMTC
Symbolfoto © ÖAMTC

Von 26. bis 28. Juni findet auf Schloss Elmau (zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald) wieder der G7-Gipfel statt. Für Reisende hat dieses Treffen von Staats- und Regierungschefs erhebliche Auswirkungen. 

Im Großraum Scharnitz - Mittenwald - Garmisch-Partenkirchen will man keinen Durchzugsverkehr. Daher wird der Verkehr Richtung Zirler Berg (B177) von 25. Juni ab 6.00 Uhr bis zum 28. Juni um 18.00 Uhr umgeleitet.

Es wird empfohlen, die Ausweichroute über die Fernpass Straße (B179) oder die Inntal Autobahn (A12) bei Kufstein/Kiefersfelden zu wählen. Schwerfahrzeuge sollten großräumig über die Rheintal Autobahn (A14) und weiter über Memmingen Richtung München auszuweichen und die Fernpassroute meiden.

Der Bahnverkehr zwischen Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen wird eingestellt. Details dazu hier.

Die Personenkontrollen an den Grenzen werden seit 13. Juni deutlich intensiviert. Längere Wartezeiten sollten eingeplant werden. Wichtig ist, bei Grenzübertritt stets ein Reisedokument mit sich zu führen. Die Grenzkontrollen werden bis zum 3. Juli abhängig von der jeweiligen Lage zeitlich und örtlich flexibel durchgeführt. Kontrolliert wird nicht nur an den Straßen, sondern auch in Zügen und an Wanderwegen.

Alle Details zu den Maßnahmen hier.

Mehr News

News aus Tirol

ÖAMTC Stützpunkt