Artikel drucken
Drucken

Verkehrsdelikte durch Ausländer

Polizei kann Fahrtunterbrechung anordnen

polizei.JPG © ÖAMTC
polizei.JPG © ÖAMTC

Durch das Einwirken der ÖAMTC-ExpertInnen konnte erreicht werden, dass bis zur Zahlung einer Sicherheitsleistung eine Unterbrechung der Fahrt bei Verkehrsübertretungen durch Ausländer angeordnet und eine Weiterfahrt durch geeignete Vorkehrungen verhindert werden kann (Abnahme des Fahrzeugschlüssels, Anbringung von Sperren). Weiters wurde eine Gegenseitigkeitsklausel zum Datenaustausch im Rahmen einer internationalen Vollstreckung ins Kraftfahrgesetz (KFG) aufgenommen. In Kraft seit 1.1.2011.

Konsumentenschutz

Thema Konsumentenschutz & Mitgliederinteressen

Der ÖAMTC vertritt Interessen von mehr als 2 Millionen ÖAMTC-Mitgliedern gegenüber der Regierung, Verwaltungsbehörden und Herstellern in den Fällen von ungerechtfertigter Belastungen, Behördenschikanen oder mangelhafter Produktqualitäten.

© istockphoto.com/jacoblund
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln