Artikel drucken
Drucken

C14: Einsatz in den Nachtstunden

Schwerer Verkehrsunfall

C14_Nachteinsatz.jpg © ÖAMTC
C14_Nachteinsatz.jpg © ÖAMTC

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Crew von C14 Dienstag (03.04.2018) am späten Abend bei Dunkelheit gerufen.

Die Alarmierung kam um etwa 21.45 Uhr in den Raum Spital an der Pyhrn. Ein Auto von der Fahrbahn abgekommmen, touchierte ein Brückengeländer und einen Mast und überschlug sich. Nach der Versorgung wurde der schwer verletzte Lenker des Autos mit dem Notarzthubschrauber ins Klinikum nach Wels geflogen.

Möglich sind die Einsätze bei Dunkelheit durch die Ausrüstung der Christophorus-Crews mit Night Vision Goggles.

Neben C14 waren auch Teams des Roten Kreuzes und der Feuerwehr im Einsatz.

Flugrettung Christophorus

Thema Flugrettung

Die ÖAMTC-Flugrettung fliegt jährlich rd. 18.000 Einsätze. Das Ziel: Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen. Tausende Menschen verdanken der schnellen Hilfe aus der Luft ihr Leben und noch eine viel größere Zahl hat sich lange Aufenthalte in Krankenhäusern erspart.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln