Sushi Maki M2

E-Citybiketest 2020

©
Sehr preisgünstiges Rad im Vintage-Look. Geeignet für den E-Bike-Einsteiger. Etwas nervöses Fahrverhalten, dafür einfache Bedienung der Steuerelemente. Unterstützung in drei Geschwindigkeitsstufen macht das Fahren in der Gruppe schwierig. Seilzug-Scheibenbremsen nicht zeitgemäß, bringen aber ausreichende Leistung. Da Phthalate (DEHP) im Sattel festgestellt wurden, welche als fortpflanzungsgefährdend eingestuft sind und eine hormonähnliche Wirkung haben, musste das E-Bike abgewertet werden.

Produktinformationen

Details
StVO konform ja
Leergewicht (gemessen) [kg] 15,6
Zul. Gesamtgewicht [kg] 110
Position/Hersteller Motor Heckmotor/keine Angaben
Anzahl der Gänge/Schaltung eine Übersetzung
Akku-Kapazität [Ah] 5,2
Wattstunden [Wh] 125
Position des Akkus auf dem Unterrohr
Reichweite (gemittelt) [km] 25
Ladezeit (gemessen) über 3 Std.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • Akku-Lichtanlage
  • günstiger Preis
  • Abschaltautomatik des Antriebs in beiden Bremsen verbaut
  • Akku kann auch als Powerbank benutzt werden
  • Schadstoffe im Sattel (Abwertung)
  • Geschwindigkeitsabhängige Unterstützung
  • langer Nachlauf
  • harter Sattel
  • schlechte Dosierung der Seilzug-Scheibenbremsen
  • Akku kann unverriegelt eingelegt werden und herausfallen
  • filigrane Akkuhalterung
  • Bedienelement nicht zeitgemäß

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Fahren 40 % 2,5
Fahren ohne Motorunterstützung 2,7
Bedienelement (fahrend) 1,8
Fahren mit Motorunterstützung 2,6
Fahrkomfort 2,6
Nacht und Regenfahrt 2,8
Antriebssystem und Motor 20 % 4,4
Reichweite gemittelt 4,5
Information und Warnung zur Restreichweite 2,5
Ladung (Wattstunden pro Minute) 5,0
Handhabung 20 % 2,2
Gebrauchsanleitung 2,0
Montage des Fahrrads 3,1
Einstellungen durch Probanden 2,8
Bedienelement (stehend) 1,4
Batterie 2,1
Reperaturen / Reinigung / Wartung 2,5
Eigengewicht / zul. Gesamtgewicht 2,8
Sicherheit und Verarbeitung 20 % 2,4
Fahrstabilität 2,4
Flatterneigung 1,5
Bremsen 2,7
Auffälligkeiten zur Verarbeitung 2,5
Schadstoffen in den Griffen 0 % 4,0
Gesamtnote 1 100 % 3,0
Empfehlung
1) Wenn "Schadstoffe in Griffe und Sattel" „ausreichend“ ist, kann das Gesamturteil maximal eine Note besser sein

Notengrenzen für Empfehlung

ÖAMTC-Empfehlung
Note hervorragend sehr empfehlenswert empfehlenswert bedingt empfehlenswert nicht empfehlenswert
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Urban E-Bike

Thema Urban E-Bikes mit guten Testergebnissen

Vier von neun aktuellen Modellen mit "gut" beurteilt.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt