ALFEN ICU Eve Mini

Systemvergleich - Wallboxen 2018

©

Produktinformationen

Details
Nennspannung 230/400 V
Nennstrom 32 A
Nennfrequenz 50 Hz
max. Ladestrom 32 A
max. Ladeleistung 22 kW
AC-Fehlerstromschutz -
DC-Fehlerstromschutz elektronisch, aber mit fehlerhafter Funktion
Energiezähler ja
Freischaltung RFID
Lade-Kommunikation IEC 61851-1, Mode 3
Vernetzung Portal
Betriebstemperatur -25 bis 40 !C
Schutzart Gehäuse IP 55
Ladekabel -
Abmessungen 370 x 240 x 130 mm

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • zuverlässig
  • Vernetzung möglich
  • hilfreiches Info-Display
  • RFID-Chiperkennung für Nutzung durch mehrere Parteien
  • integrierter Gleichstromfehlerschutz löst viel zu spät aus (> 1000 ms)
  • Ladungsfreischaltung mittels RFID für privaten Einzelstellplatz nicht empfehlenswert (vom Hersteller für Einzelnutzung konfigurierbar)
  • lädt nach Stromausfall nicht weiter (vom Hersteller konfigurierbar)

Ergebnisse im Detail

Testkriterium Gewichtung Note
Sicherheit 20 5,0
Sicherheit ohne Durchschlag 2,3
Ausstattung Fehlerstromschutz 2,0
Fehlerstrom-Prüfung, Wechselstrom 1,0
Fehlerstrom-Prüfung, Gleichstrom 5,0
Ladekabelverriegelung 1,0
Fahrzeug-Kommunikation 1,7
Typschild 2,0
Zuverlässigkeit 40% 0,6
Bedienung 40% 3,1
Gesamtnote 100 % 5,0

Notengrenzen

ÖAMTC-Empfehlung
Notenwert 0,5 - 1,5 1,6 - 2,5 2,6 - 3,5 3,6 - 4,5 4,6 - 5,5
Elektro-Tanken

Thema Systemvergleich: Wallboxen 2018

Eine Wallbox ermöglicht es Garagenbesitzern, ihr Elektroauto zu Hause schnell und sicher zu laden. Der ÖAMTC hat zwölf aktuelle Modelle in Hinblick auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Bedienfreundlichkeit untersucht.

© ÖAMTC
In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln