Einparkassistent 2021 - Kia

Kia Sorento

Einparkassistent 2021

©

Nachdem die „vier-Sekunden-Regel“ zum Halten der Tasten verstanden ist, gefällt das System durch seine simple Bedienbarkeit. Die Fernsteuerung ist zudem immer am Mann, da die Koreaner drei zusätzliche Tasten auf dem Schlüssel integriert haben. Zu Frustration führt das System allerdings ohne vorheriges Studium der Anleitung – es gibt keine Feedbackmöglichkeit am Schlüssel oder Fahrzeug, sofern die Fernsteuerung nicht funktioniert. Vermutlich aus Sicherheitsgründen stoppt der Kia beim ferngesteuerten Rangieren bereits beim Überfahren von flachen Gegenständen – dies macht jedoch eine Einfahrt in Garage mit Schwelle unmöglich.

Notwendige Extras

Details
Günsigstes Modell Kia Sorento 2.2 CRDi AWD Platinum
Nitwendige Extras - Remote Parkassistent (RSPA)
Aufpreis Serienausstattung

Fahrzeugfunktionen

Details
Längsparken rechts/links Nein/Nein
Querparken vorwärts/rückwärts Nein/Nein
Remote vorwärts/rückwärts Ja/Ja
Remote Parkmanöver ¹ Nein
Ausparken längs rechts/links Nein/Nein
Ausparken quer vorwärts/rückwärts Nein/Nein
Automated Valet Parking Nein

¹ Das Auto kann ferngesteuert die Längs- und Querführung übernehmen.

Vor- und Nachteile

Vorteile Nachteile
  • In Ausstattungslinie serienmäßig an Bord
  • Kein zusätzlicher Schlüssel oder Smartphone App notwendig
  • Zentrierung des Fahrzeugs in Parklücke beim Vorwärts einparken
  • Keine Feedbackmöglichkeit vorhanden
  • Startprozedur etwas zäh durch „vier Sekunden Regel“
  • Nur für Topausstattung und Dieselmotorisierung erhältlich
Einparkassistenten im ÖAMTC Test

Thema Einparkassistenten im ÖAMTC Test

Vergleich des Mobilitätsclubs zeigt: manuelles Einparken geht meist schneller.

© ÖAMTC
ÖAMTC Stützpunkt