Artikel drucken
Drucken

Suzuki GSX-250R - Glühfaden des Frontscheinwerfers kann brechen

Möglicherweise kann der Glühfaden der Scheinwerferlampe des Frontscheinwerfers ausfallen.

Suzuki GSX-250R.jpg © https://presse.suzuki.at/
Suzuki GSX-250R.jpg © https://presse.suzuki.at/

In Österreich sind 20 Suzuki Motorräder betroffen. Genauer wird ist das Modell GSX250R L8 zurückgerufen.

Ein Sprecher von Suzuki Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass der Glühfaden in der Glühlampe des Hauptscheinwerfers durch Motorvibrationen in einem bestimmten Drehzahlbereich stark auf- und abschwingen kann. Wenn sie in diesem Zustand weiterverwendet wird, kann der Glühfaden der Scheinwerferlampe binnen kurzer Zeit brechen und der Frontscheinwerfer somit ausfallen.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Scheinwerferlampe in der Fachwerkstatt ausgetauscht. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 60 Minuten in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits gestartet. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand 31.03.2021

ÖAMTC Stützpunkt