Artikel drucken
Drucken

Mitsubishi Lancer - Takata Airbags verursachen Rückrufaktion

mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC
mitsubishi_lancer_evoX © ÖAMTC
In Österreich sind 809 Fahrzeuge des Typs Mitsubishi Lancer aus dem Produktionszeitraum 2003 bis 2008 betroffen.
Mitsubishi Österreich teilte dem ÖAMTC mit, dass es zu einer möglichen Fehlfunktion des Beifahrer-Airbags der Herstellungsfirma TAKATA kommen kann. Im schlimmsten Fall kann es zu Verletzungen des Beifahrers kommen. Es werden im Rahmen der Rückrufaktion die Gasgeneratoren der betroffenen Fahrzeuge durch neue ersetzt. Die dafür veranschlagte Arbeitszeit beläuft sich laut Angabe des Sprechersauf zirka 2 Stunden in der Fachwerkstatt.
Die betroffenen Fahrzeughalter werden vom österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Umrüstung der Fahrzeuge beginnt, sobald die erforderliche Anzahl an Austauschteilen vorhanden sind.Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln