Artikel drucken
Drucken

Mercedes-Benz GLC – Ausfall einiger Systeme möglich

mercedes-benz-glc-class_x253_wallpaper_02_1920x1200_05-2015
mercedes-benz-glc-class_x253_wallpaper_02_1920x1200_05-2015
Der Rückruf betrifft die Mercedes GLC-Klasse (BR 253). In Österreich sind 4 Mercedes-Benz Fahrzeuge betroffen aus der Baureihe 253, mit der Sonderausstattung Sitzmemorypaket (Code 275).

Eine Sprecherin von Daimler Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Möglichkeit besteht, dass der Leitungssatz des Mantelrohrschaltermoduls durch eine falsche Ausbindung ungünstig verlegt sein könnte. Dadurch kann sich der Leitungssatz im Einstellmechanismus der Lenksäule verklemmen und aufscheuern. In weiterer Folge kann es, durch ein Aufscheuern der Leitungen an der Verstell-Spindel der Lenksäule, zum Ausfall von Blinkern, Gang-Wahl sowie ESP und der Lenkunterstützung kommen. In Einzelfällen kann es zu einem plötzlichen Auslösen des Airbags und zum Liegenbleiben des Fahrzeuges kommen.
Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen der elektrische Leitungssatz am Mantelrohr in der Fachwerkstatt nachgearbeitet. Die Reparaturzeit beläuft sich auf zirka 1 Stunde.

Die Rückrufaktion ist bereits im April 2016 angelaufen, die betroffenen Fahrzeughalter wurden schon über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln