ÖAMTC Logo
ÖAMTC Logo
Artikel drucken
Drucken

Ford Kuga - Mögliche Brandgefahr im Motorraum

Möglicherweise kann Öl bzw. Kraftstoffdampf in den Motorraum gelangen und einen Brand verursachen.

Ford Kuga.jpg © Werk
Ford Kuga.jpg © Werk

In Österreich werden 1.882 Ford Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer ist das Modell Kuga aus dem Produktionszeitraum 02.08.2019 bis 13.06.2022 betroffen.

Ein Sprecher von Ford Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass ein Defekt des Pleuellagers eine Beschädigung des Motorblocks oder der Motorölwanne hervorrufen kann. Die Folge wäre, ein Austritt von Öl und/oder Kraftstoffdampf, was unter bestimmten Betriebsbedingungen bei Vorliegen einer Zündquelle zu einem Brand im Motorraum oder im Fahrzeug führt.

Im Rahmen des Rückrufes werden bei den betroffenen Fahrzeugen in der Fachwerkstatt Löcher in die untere Motorabdeckung gebohrt, des Weiteren wird eine Lamelle der Lüfterjalousie entfernt, um damit die Kühlung zu erhöhen. Die Dauer des Werkstattaufenthaltes beträgt 60 bis 120 Minuten.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand: 17.01.2023

ÖAMTC Stützpunkt