Artikel drucken
Drucken

Citroen Jumpy, Spacetourer - Probleme mit den Radbolzen

Möglicherweise wurden die Radbolzen nicht mit dem richtigen Anzugsdrehmoment angezogen.

Citroen Spacetourer.jpg © ÖAMTC
Citroen Spacetourer.jpg © ÖAMTC
Citroen Jumpy.jpg © ÖAMTC
Citroen Jumpy.jpg © ÖAMTC

In Österreich sind 14 Fahrzeuge der Typen Jumpy IV und Spacetourer von dem Hersteller Citroen betroffen.

Ein Sprecher von PSA Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass möglicherweise die Befestigungsschrauben der Räder nicht mit dem richtigen Anzugsmoment angezogen wurden. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Lösen der Schrauben und in weiterer Folge zu einem Lösen der Räder kommen.

Im Rahmen der Rückrufaktion werden die Radschrauben in der Fachwerkstatt auf das Anzugsdrehmoment überprüft und nachgezogen. In seltenen Fällen könnte der Tausch der Schrauben und des Rades notwendig sein. Der Werkstätten-Aufenthalt beträgt maximal 1 Stunde.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Importeur verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits am 27.01.2017 angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln