Artikel drucken
Drucken

BMW - Probleme mit der Steckverbindung des Gebläsereglers

Möglicherweise kann die Steckverbindung des Gebläsereglers korrodieren.

2012 detroit sample bmw 3er
BMW 3er

In Österreich werden 19.829 BMW-Fahrzeuge zurückgerufen. Genauer sind die Modelle 3er, 3er Touring, 3er Coupé und 3er Cabrio aus dem Bauzeitraum April 2004 bis Juli 2012 betroffen.

Ein Sprecher von BMW Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass es über Zeit zu einer Verschlechterung der Steckverbindung vom Kabelbaum zum Gebläseregler kommen kann. Die elektrische Verbindung korrodiert mit der Zeit. In seltenen Fällen kann das Schmelzen dieser Verbindung zu einem thermischen Ereignis führen. Dieses wird in der Regel in einem frühen Stadium durch Rauch und/oder einen entsprechenden Geruch innerhalb des Fahrzeuginneren bemerkt.

Im Rahmen des Rückrufes wird bei den betroffenen Fahrzeugen die Steckverbindung am Gebläseregler in der Fachwerkstatt geprüft und nachgearbeitet, bei Bedarf wird der Gebläseregler ersetzt. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt wird ca. 60 Minuten in Anspruch nehmen.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den Österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die Rückrufaktion ist bereits angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Stand 17.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC Stützpunkt