Artikel drucken
Drucken

Audi - Diesel Emissionsminderung bei V-TDI-Motoren

Möglicherweise kann es bei V-TDI-Motoren zu einem erhöhten NOx Ausstoß kommen.

audi_a8.jpg © Werk
Audi A8 © Werk
audi_q5.jpg © Werk
Audi Q5 © Werk

In Österreich sind 6.600 Audi Fahrzeuge mit 3.0 V-TDI-Motor betroffen, die Fahrzeuge werden in mehreren Wellen zurückgerufen. Genauer sind es die Modelle:

  • A4 (8K) aus den Modelljahren 2010 bis 2016
  • A5 (8F, 8T) aus den Modelljahren 2008 bis 2017
  • A6 (4G) und A7 (4G) aus den Modelljahren 2012 bis 2018
  • A8 (4H) aus den Modelljahren 2011 bis 2017
  • Q5 (8R) aus den Modelljahren 2014 bis 2017
  • Q7 (4L) aus den Modelljahren 2009 bis 2015  

Eine Sprecherin von Audi Österreich teilte dem ÖAMTC auf Anfrage mit, dass die Fahrzeuge einen zu hohen NOx Ausstoß haben. Im Rahmen der Rückrufaktion wird bei den betroffenen Fahrzeugen eine neue Software für das Motorsteuergerät in der Fachwerkstatt aufgespielt. Je nach Modell kann auch das Getriebesteuergerät eine neue Software bekommen, zusätzlich werden bei einzelnen Modellvarianten der NOx-Sensor bzw. die Lambdasonde ersetzt. Die Dauer des Werkstattaufenthalts beläuft sich auf 1 bis 2 Stunden.

Die betroffenen Fahrzeughalter wurden über den österreichischen Versicherungsverband verständigt. Die 1. Welle der Rückrufaktion ist bereits am 14.11.2018 angelaufen. Es sind in diesem Zusammenhang keine Unfälle oder Personenschäden bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln