PRESSE

PRESSE

Wo man als Lenker in Europa das Licht auch tagsüber anschalten muss

Großteils "Licht am Tag"- Pflicht auf allen Straßen, Strafen bis 200 Euro

Sind die Sichtbedingungen gut, sind Autolenker in Österreich nicht verpflichtet, das Abblendlicht tagsüber einzuschalten. Doch Vorsicht: In den meisten anderen Ländern Europas gilt "Licht am Tag" verpflichtend – das ganze Jahr über und unabhängig von den Sichtverhältnissen. In Bulgarien, Mazedonien, Montenegro, Polen, der Schweiz, der Slowakei, in Slowenien und Tschechien muss das Abblendlicht auch tagsüber eingeschaltet sein – und zwar auf allen Straßen. In Italien und Ungarn gilt die Lichtplicht auch ganzjährig, doch nur außerhalb von Ortschaften und auf Autobahnen. "Vor der Fahrt in ein anderes europäisches Land ist man daher gut beraten, sich zu erkundigen, welche Regeln gelten", empfiehlt ÖAMTC-Touristikerin Kristina Kosnar. "Bei Verstoß drohen teils hohe Strafen: So werden im Nachbarland Tschechien etwa 78 Euro fällig, in Norwegen 156 Euro, in Estland bis zu 190 Euro und in Russland bis maximal 200 Euro."

Sonderregelung: Licht am Tag zeitlich begrenzt, außerdem: Empfehlung statt Pflicht

In Kroatien und Moldau besteht die Lichtpflicht tagsüber nur im Winter. "In Kroatienmüssen Autofahrer das Abblendlicht vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März auch tagsüber einschalten", erklärt die ÖAMTC-Expertin. "In Moldau erstreckt sich der verpflichtende Zeitraum für Licht am Tag von Anfang November bis Ende März."

In Deutschland und Frankreich ist die "Licht am Tag"-Regel nicht gesetzlich vorgeschrieben – es gibt jedoch die Empfehlung, auf allen Straßen ganzjährig auch tagsüber das Licht einzuschalten.

Expertin Kosnar rät abschließend: "Die Verwendung der Tagfahrleuchten ist als Alternative zum Abblendlicht zulässig. Verschlechtern sich jedoch die Licht- und Sichtbedingungen durch Niederschlag oder Dämmerung, sollte das Abblendlicht verwendet werden – auch im Ausland."

Weitere Verkehrsbestimmungen des Reiselandes findet man in der neuen ÖAMTC Meine Reise App. Infos unter www.oeamtc.at/meinereise.

Rückfragehinweis:

ÖAMTC | Öffentlichkeitsarbeit
T +43 (0)1 711 99 21218
kommunikation@oeamtc.at
https://www.oeamtc.at

Artikel drucken Pressemappe herunterladen

Bilder & Grafiken

Lichtpflicht tagsüber in Europa © ÖAMTC
Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Bei allen Fragen zum Thema Mobilität, z. B. Crashtests, Kraftstoffpreisen, Gesetzesinitiativen, Unfallstatistiken, alternativen Antrieben, Pannenhilfe und Einsatzzahlen sowie sämtliche Fragen zu Reise, Fahrtechnik und Flugrettung.

Mobilitätsinformation

Bei Fragen zur aktuellen Verkehrslage und Straßeninfrastruktur sowie Telematik.

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln