Artikel drucken
Drucken

Frösche und Kröten unterwegs

Amphibienwanderungen haben begonnen.

Kröten-Frösche_1 © ÖAMTC
Kröten-Frösche_1 © ÖAMTC

Wenn die Temperaturen milder werden, begeben sich wieder tausende Tiere auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern. Frösche, Kröten und Molche sind vor allem bei feuchter Witterung, Temperaturen über +5 Grad Celsius und ab Einbruch der Dämmerung unterwegs.

Das Überqueren einer Straße bedeutet für die Amphibien Lebensgefahr. Daher sollte im Nahbereich von Gewässern nicht nur besonders vorsichtig sondern auch langsam gefahren werden.

Geschwindigkeiten über 30km/h verursachen Druckwellen, welche die Amphibien, auch wenn sie nicht unter die Räder eines Fahrzeuges kommen, töten können, wenn sie sich in unmittelbarere Nähe der Reifen befinden.

Straßenabschnitte, die von Kröten und Fröschen häufig genutzt werden, sind oft durch das grüne Verkehrsschild "Krötenwanderung" gekennzeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

ÖAMTC-Staukalender 2019 online

Ferientermine, Großveranstaltungen, betroffene Strecken, späte Ostern und Pfingsten, neues KTM-Motorrad für Stauberater, Grenzkontrollen

Mehr News

News aus Tirol

ÖAMTC Stützpunkt