Artikel drucken
Drucken

Aldrans: Staugefahr wegen Bauarbeiten

Umfassende Sanierung Rinnerstraße

Aldrans_Dorfplatz © ÖAMTC
Aldrans_Dorfplatz © ÖAMTC

Die Rinnerstraße in Aldrans wird derzeit umfassend saniert. Im Kreuzungsbereich Aldrans-Dorfplatz wird eine verkehrsabhängige Ampelanlage errichtet. Die erste Phase der Arbeiten wird bis Dezember dauern. 

Während der Bauarbeiten bleibt die Straße in Aldrans ab  MPreis (Pfarrtalweg) Richtung Rinn für den gesamten Verkehr gesperrt.  Anrainer sind von der Sperre ausgenommen. Für Fußgänger steht ein durchgehender Gehweg zur Verfügung, Radfahrer können die Baustelle ebenfalls passieren.

Im Ortszentrum von Aldrans kommt es aufgrund der Bauarbeiten zu teilweise massiven Behinderungen!

Die Arbeiten im Detail

Bis 31. Juli: Cafe Maria – Pfarrtalweg: In diesem Zeitraum erfolgen die Baumaßnahmen in den Nachtstunden, um die Erreichbarkeit des Lebensmittelmarktes untertags zu gewährleisten.

3. August bis 18. Dezember: Pfarrtalweg – Sägewerk Dollinger: Der Verkehr  wird über Sistrans und Lans umgeleitet.

Ab voraussichtlich 19. Dezember ist die Rinnerstraße wieder befahrbar. Im Frühjahr werden die Arbeiten je nach Witterung wieder aufgenommen und sollen bis Mai 2021 abgeschlossen werden.

Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr

Bei den Buslinien 4132 und 4134 entfallen die Haltestellen „Aldrans MPreis“ und „Aldrans Sägewerk“. Alle Kurse, die laut Plan über die Rinnerstraße fahren, werden über Lans – Sistrans umgeleitet. Teilweise kommt es zu Änderungen bei den Abfahrtszeiten.

Mehr News

News aus Tirol

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln