Artikel drucken
Drucken

Qualitätsmanagement beim ÖAMTC Oberösterreich

So entsteht das gute Gefühl, beim Club zu sein.

DSC_0924.jpg © QM OÖ
Qualitätsmanagement im ÖAMTC © QM OÖ

Freundliche Begrüßung, kompetente Auskunft, 100%ige Hilfe – beim ÖAMTC mit seinen Stützpunkten ist all dies eine Selbstverständlichkeit. In regelmäßigen Abständen wird jeder Standort mit seinem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer Art internem Leistungscheck, einem internen Qualitätsaudit, unterzogen. „Jedes Mitglied soll unabhängig vom Zeitfaktor eine gleichbleibende Qualität in der Betreuung erhalten. Dafür haben wir Standards entwickelt“, erklärt der im ÖAMTC Oberösterreich für Qualitätsmanagement zuständige Paul Vo. Diese definierten Standards und Prozesse unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit, indem es klare Abläufe definiert und regelt.

Was will der ÖAMTC Oberösterreich damit erreichen?

  • Schaffen eines klaren und transparenten Ablaufs
  • Vereinheitlichung der Dienstqualität
  • neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Eintrittsphase unterstützen
  • Kundenorientierung stärken

Klare Standards sind unerlässlich

So einfach und logisch dies in der Umsetzung erscheint, so bedarf es dennoch regelmäßiger Trainings. „Hierbei besuchen eigens ausgebildete Trainer die Stützpunkte und trainieren mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort. Es werden verschiedene Szenarien geübt, mit teilweise schwierigen Aufgaben. Die Experten achten darauf, dass jede Kleinigkeit der Standards eingehalten wird. Im Anschluss daran folgt ein Feedback in Form eines Gesprächs“, erklärt Vo.

Das könnte Sie auch interessieren

Chronik des ÖAMTC OÖ

Im Gründungsjahr 1904 zählte der Club 17 Mitglieder. Heute vertraut jeder dritte Oberösterreicher auf den ÖAMTC.

ÖAMTC Oberösterreich blickte zurück und sieht nach vorne

Arbeitsintensiv, herausfordernd, erfolgreich und zukunftsfit - im Rahmen der Generalversammlung des ÖAMTC Oberösterreich präsentierten gestern Präsident Mag. Karl Pramendorfer sowie Landesdirektor Ing. Josef Thurnhofer und sein Stellvertreter Manfred Schöberl die eindrucksvolle Leistungsbilanz 2016.

Mehr News

News aus Oberösterreich

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln