Artikel drucken
Drucken

Action beim ÖAMTC in Bad Ischl

Mehr als 800 Schaulustige besuchten "Helfer erleben".

Helfer erleben Leistungsschau ÖAMTC.JPG © ÖAMTC
Pannenhelfer in Action © ÖAMTC

Bei einem Verkehrsunfall arbeiten viele Einsatzorganisationen Hand in Hand: Feuerwehr, Polizei, Rettung und natürlich auch der ÖAMTC. Vergangenen Samstag demonstrierten die Helferinnen und Helfer im Rahmen eines Aktionstages am ÖAMTC-Stützpunkt in Bad Ischl eindrucksvoll ihr Können: „Wir wollten zeigen, wie professionell die Hilfeleistung im Einsatzfall funktioniert. Die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, die Rettungskette hautnah zu erleben und dabei zuzusehen, wie die Versorgung von Verletzten funktioniert“, erklärt ÖAMTC Stützpunktleiter und Organisator Frank Dimmer. 

Ein Unfallsimulator, verschiedene Mitmach-Stationen, eine Hüpfburg, Kinderschminken und viele Highlights mehr wurden den rund 800 Besucherinnen und Besuchern außerdem geboten. 

Das war Helfer erleben in Bad Ischl

Helfer im Einsatz © ÖAMTC

Helfer im Einsatz

Gar nicht so einfach... © ÖAMTC

Gar nicht so einfach...

Auch der Kasperl war da © ÖAMTC

Auch der Kasperl war da

Der Verletzte wird versorgt © ÖAMTC

Der Verletzte wird versorgt

Der Bike-Simulator im Dauereinsatz © ÖAMTC

Der Bike-Simulator im Dauereinsatz

Eine Hüpfburg durfte nicht fehlen © ÖAMTC

Eine Hüpfburg durfte nicht fehlen

Aus. Ende. Fertig. © ÖAMTC

Aus. Ende. Fertig.

Das könnte Sie auch interessieren

E-Bikes Übung beugt Unfällen vor

Der ÖAMTC rät vor allem älteren Menschen und Einsteigern dazu, sich vor der Neuanschaffung gut zu informieren und das Rad vor der ersten Ausfahrt ausgiebig zu testen.  

Mehr News

News aus Oberösterreich

In dieser Fenstergröße bietet die mobile Ansicht besseren Überblick! Wenn Sie die Ansicht wechseln möchten, klicken Sie den Button jetzt wechseln